Seligenstädter Fastnachts-Freunde 1981 e.V.
Seligenstädter Fastnachts-Freunde 1981 e.V.

Hier finden Sie uns

Seligenstädter Fastnachts-Freunde 1981 e.V.

 

Vereinsheim

Freihofplatz 3

63500 Seligenstadt

 

Postanschrift

Postfach 1427

63490 Seligenstadt

 

Kontakt

 

 

- Impressum

- Datenschutzerklärung

Gründungsjahr 1981

Der offizielle Gründungstermin der „Seligenstädter Fastnachtsfreunde“ ist der 15.06.1981. An diesem Tag wurde eine Satzung verabschiedet und ein Vorstand gewählt.

Bereits am 01.06.1981 traf man sich in einem erweiterten Kreis, dem Wolfgang Stein, Jupp Bärtl, Margarete Guth, Moni Höfling, Christel Werner, Theo und Karin Musch, Bruno Winkler, Klaus Himmelein, Richard Biegel, Franz Millitzer, Willi und Michael Millitzer, Klaus Stadtmüller, Felix Rohm, Hermann Biegel und Hans Müller angehörten. Man erstrebte einen Zusammenschluss oder die Bildung einer Interessengemeinschaft für Leute, die mit Herz, Witz und Begeisterung „Sellestädter Fassenacht“ machen wollen. Gründe hierfür gab es reichlich. In Seligenstadt gab es bis dato keinen Zusammenschluss von Fastnachtern. Zwar kannte man die Vereinsfastnacht, die mit viel Erfolg im kleinen Rahmen ausgeübt wurde, jedoch im Wesentlichen nur von wenigen Einzelnen für die Mitglieder dieses Vereins und nicht auf einer breiten Basis oder in einem größeren Kreis von Fastnachtsinteressierten. Man zog die Möglichkeit in Betracht, neue Wege bei der Gestaltung einer Sitzung zu gehen und diese auch auf hohem fastnachtlichen Niveau zu führen. Seligenstädter, die bisher nur in „artfremden“ Vereinen fastnachtlich aktiv waren oder sich einer Mitwirkung beim Heimatbund verweigerten, könnten sich in einem größeren Rahmen verwirklichen.

So nahm die Gründung eines eigenständigen Fastnachtsvereins ihren Lauf. Eine Satzung wurde erstellt und man traf sich zur Gründungsversammlung der Fastnachtfreunde Seligenstadt „FFS“ am 15.06.1981 um 20.11 Uhr im Partykeller unter der Ausstellungshalle des Autohauses Millitzer mit 19 Personen, darunter als „Beobachter“ auch drei Mitglieder der zu diesem Zeitpunkt ebenfalls neu gegründeten Seligenstädter Bürgergarde, Horst Bott, Michael Guth und Werner Ulrich. Nach einer Begrüßung durch Willi Millitzer wurde von Wolfgang Stein jedem der Anwesenden eine Satzung übergeben und vorgelesen. Die im Entwurf vorgelegte Satzung wurde einstimmig angenommen. Im Sitzungsprotokoll ist vermerkt:

„Das Original der Satzung wurde sodann von allen Gründungsmitgliedern unterschrieben. Um 21 Uhr 31 des 15. Tages im Monat Juni anno 1981 wurde der Verein „Fastnachts-Freunde Seligenstadt“ von Herrn Willi Millitzer als gegründet erklärt“.

Die heute noch existierende Anwesenheitsliste weist die Unterschriften aller Personen auf, darunter auch einige Persönlichkeiten und Fastnachter, die leider nicht mehr unter uns sind. So kann man folgende Namen von oben nach unten entziffern:

Jupp Bärtl, Manfred Kosellek, Karin Musch, Jürgen Taubert, Klaus Himmelein, Franz Millitzer, Theo Musch, Wolfgang Stein, Hermann Biegel, Michael Millitzer, Willi Millitzer, Reinhard Faulhaber, Margarete Guth, Bruno Winkler, Felix Rohm und Heinz Reisert.

 

Bereits im Gründungsjahr am 01.08.1981 feierte man einen "Wörschtschergrillundbabbelabend" auf dem Gelände des Wanderclubs "Edelweiß", zu dem auch Bürgermeister Willi Brehm und unser Freund und Stadtrat Maurice Sollerè aus unserer Partnergemeinde erschienen waren. Es folgte ein Oktoberfest im 'Alten Leinreiterhaus' sowie am Elftenelften die Kürung des 1. Präsidenten Heinz Reisert.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Seligenstädter Fastnachts-Freunde 1981 e.V.